Wohntrend 2016: Skandinavisch Wohnen

Am gepostet durch Jasmina Vaisanen in Trends

Die Liebe zur Einfachheit, natürliche Element und Funktionalität. Das ist skandinavisches Wohnen. Es gibt vielleicht nicht viele atemberaubende Farben bei diesem Trend, aber es ist alles andere als langweilig! Die Kombination aus hellem Holz und sanften Farben verleiht Ihrer Einrichtung eine elegante und moderne Ausstrahlung. Wie kann man eine skandinavische Note zu Ihrem Inneren geben? Wie können Sie Ihrer eigenen Einrichtung einen skandinavischen Hauch verleihen?

Tipps & Tricks

#1 Skandinavische Stühle

Typisch skandinavische Stühle dürfen natürlich nicht fehlen bei diesem Trend. Hier stehen immer die Funktion und die Form und der Komfort auf erster Stelle. Sehen Sie sich zum Beispiel die Stühle von Muuto, Hay oder Normann Copenhagen an. Für einen spielerischen Effekt können Sie auch mehrere verschiedene Modelle miteinander kombinieren und rund um den Tisch stellen.

#2 Minimalistische Möbel

Kennzeichnend für den skandinavischen Wohntrend sind die feinen minimalistischen Möbel und Accessoires. Schmale Tisch- und Stuhlbeine, kleine Beistelltische und minimalistische Sofas.

#3 Chaos vermeiden

Gönnen Sie den einzelnen Möbeln genug Platz. Weniger ist mehr. Dies sorgt dafür, dass das Zimmer nicht chaotisch wirkt.

#4 Mix & Match Texturen

Spielen Sie mit verschiedenen Texturen. Das Farbschema ist bei diesem Trend eher neutral und darum machen verschiedene Texturen Ihre Einrichtung noch interessanter.

#5 Ein industrieller Hauch

Vielleicht ein wenig unerwartet aber industrielle Lampen passen hervorragend zu diesem Wohntrend.

#6 Farbakzente

Lieben Sie Farbe? Fügen Sie dann hier und da ein paar Farbakzente zu der neutralen Basis.

#7 Wenige Accessoires

Beim skandinavischen Wohntrend gilt das Motto: „Form follows function“. Unnötige Verzierungen kennen die Skandinavier nicht. Benutzen Sie daher nur wenige ausgesuchte Accessoires und bewahren Sie eine gewisse Einfachheit.

#8 Grafisches & Pastelltöne

Fügen Sie grafische Muster in Pastelltönen hinzu für einen modernen Look. Denken Sie hierbei an Rauten- und Diamantenmuster oder auch ab und zu einem Fotodruck von einem Tier. Diese Akzente können Sie durch Kissen, Plaids oder Teppiche hinzufügen.

Bild: Wählen Sie Möbel mit schmalen Beinen, ein minimalistisches Sofa und kleine Beistelltische

Farben & Materialen

Weiß, kühles Grau, graues Blau, Braun und Rosa und helles Holz bilden die Basis. Kombinieren Sie die neutrale Basis mit weichen Pastellfarben wie Hellrosa, Baby blau und Mintgrün für eine lebhafte skandinavische Einrichtung. Wählen Sie zudem auch innovative und langlebige Materialien, wodurch sich Ihre Einrichtung noch behaglicher anfühlt. Skandinavier sind nämlich auch für Ihren handwerklichen Gebrauch von ehrlichen Materialen bekannt.

Bild: Weiß, Holz und Pastelltöne stehen zentral im skandinavischen Einrichtungen

Haben Sie nach dem Lesen dieses Artikels noch Fragen über den skandinavischen Wohntrend? Kontaktieren Sie dann gerne unseren Kundenservice via info@flinders.de oder 0392-92678257 (Mo-Fr von 09.00 – 17.00 Uhr).  

Über den Autor

Jasmina Vaisanen

Jasmina Vaisanen

Jasmina ist Webredakteurin bei Flinders. Sie hält Sie immer auf dem Laufenden über die neusten Trends, berät Sie über die richtige Einrichtung und das Styling Ihrer vier Wände und teilt alle wichtigen Tipps und Trick rund um das Thema Wohnen.

Nach oben