Terrazzo Trend

Am gepostet durch Lisa Saegert in Trends

Sind Sie ein großer Marmor Fan, aber hätten trotzdem mal Lust auf etwas Neues? Dann können wir Ihnen den Terrazzo Trend nur wärmstens ans Herz legen.

Bereits seit 2018 kommt man an dem Material aus Stein nicht mehr vorbei und auch Prognosen zeigen, dass der Trend im nächsten Jahr noch lange nicht von der Bildfläche verschwinden wird. Der Terrazzo Look bietet eine erfrischende Abwechslung für den Marmor Trend der letzten Jahre und ist dank der vielen Farb- und Materialoptionen sehr vielfältig anwendbar. Doch neu ist dieser Trend nicht, denn Terrazzo wurde schon seit dem 15. Jahrhundert benutzt. 

The Story behind

Der mosaikartige Belag wurde in der Vergangenheit viel verwendet. Man schätzt, dass es den Belag bereits seit Hunderten von Jahren gibt und selbst ganze Paläste in Venedig mit dem Material errichtet wurden. Als ursprünglich sehr günstiger Bodenbelag, der als vorteilhafte Variante statt Marmor von den alten Römern genutzt wurde, feiert Terrazzo sein Comeback heutzutage vor allem in trendigen Bars, Cafés und Shops.

In der Nachkriegszeit jedoch, hat Terrazzo seinen einstigen guten Ruf jedoch verloren und wurde durch die zahlreiche Verwendung und industrielle Herstellung nicht mehr so geschätzt. Erst ab 1970, wurde Terrazzo wieder modern und ist seit 2018 ein geliebter Trend. Das Material, das lange Zeit als schmutzige Massenware abgestempelt wurde, hat durch seine Ups and Downs eine richtige Geschichte hinter sich. 

Gesprenkeltes Aussehen

Terrazzo ist ein interessantes Verbundmaterial, welches aus verschiedenen Schichten aus Zement und Steinsplittern besteht und auch durch Marmor, Glas oder diverse andere Zuschlagstoffe ersetzt werden kann. Bei der Herstellung wird die Mischung gegossen, gehärtet, geschliffen und poliert bis das Material glänzt.

Moderner Stil

Als einst bekannter Bodenbelag, gibt es das Material jetzt auch auf vielen Möbeln und Accessoires. Egal ob in der Küche, als Tapete oder Kissenbezug, das Motiv lässt sich vielseitig einsetzen und setzt der Kreativität keine Grenzen. Einige Muster sind sogar ziemlich neutral und schaffen somit eine perfekte Kulisse für auffallendes Wohnzubehör. Nennenswert ist auch, dass das Terrazzomaterial wenig Wasser aufnimmt, pflegeleicht und sehr strapazierfähig ist.

Kleine Details setzen

Haben Sie jetzt Lust auf den schönen Terrazzo Look bekommen, trauen sich aber noch nicht komplett an das auffällige Muster ran? Dann starten Sie doch einfach mit kleinen Accessoires, wie Kissenbezüge oder Vasen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie Ihn doch gern mit Freunden! Sollten Sie Fragen zu einem unserer Produkte haben oder Hilfe bei Einrichtungsfragen benötigen. Dann fühlen Sie sich frei, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Nach oben