Nachhaltige Möbel: Kaufen ohne schlechtes Gewissen

Am gepostet durch Annika Priemer in Trends

e Ressourcen auf unserem Planeten sind begrenzt und trotzdem sehen wir sie als selbstverständlich an. Wir kaufen immer mehr, obwohl wir das meiste davon gar nicht brauchen und  es nach geringer Zeit wieder auf der Müllkippe landet. Vor allem durch das Internet fällt es uns immer leichter Produkte in Hülle und Fülle zu bestellen, zu jedem Zeitpunkt und egal wo wir sind. Wir leben in einem Zeitalter des Massenkonsums und der Wegwerfgesellschaft.

Nachhaltigkeit

Der Gegentrend

Zum Glück gibt es zu diesem Trend aber auch eine Gegenbewegung. Vor allem im Bereich der Designermöbel wird auf hochwertige und langlebige Produkte großen Wert gelegt. Es ist von großer Bedeutung aus welchem Rohstoff die Produkte gefertigt werden und man versucht die Wertschöpfungskette so nachhaltig wie möglich zu gestalten.

Das gab Flinders den Denkanstoß einen Artikel zu verfassen, der Ihnen mehr Einblicke in das Thema nachhaltige Möbel verschaffen soll. Wir wollen Ihnen einige nachhaltige Marken und Produkte vorstellen, die unser Sortiment schmücken und die zeigen, dass Design und Nachhaltigkeit einander nicht ausschließen.

Was macht ein Produkt zu einem nachhaltigen Produkt?

Generell geht es darum, Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu schonen. Es beginnt schon bei den Rohstoffen der Produkte, wie diese gewonnen werden und ob diese Materialien ökologisch abbaubar sind. Auch die Produktion der Ware ist nicht außer Acht zu lassen, denn auch hier fallen Schadstoffe an. Viele nachhaltige Unternehmen versuchen den CO² Ausstoß so gering wie möglich zu halten, durch beispielsweise Solaranlagen zu installieren oder durch die Teilnahme an Umweltprojekten. Der Transport ist ein weiteres wichtiges Kriterium, denn auch hier entstehen Emissionen. Viele nachhaltige Unternehmen versuchen deswegen den Großteil der Wertschöpfungskette im eigenen Land zu behalten.      

Recycling

Recycling ist ein wichtiges Schlagwort, wenn es um nachhaltige Produkte geht. Bisher landeten alte Möbel auf dem Müll und wurden verbrannt, was wiederum den CO² Ausstoß fördert. Nachhaltige Produkte hingegen können weiterverarbeitet werden und als Rohstoff für ein neues Produkt dienen oder das bestehende Produkt bekommt durch „Upcycling“ eine neue Funktion und wird anderweitig weiter verwendet.

Graypants Moon Kollektion

Ein gutes Beispiel dazu ist die Marke Graypants. Die Leuchten dieser Marke werden aus recyceltem Karton hergestellt und werden alle durch Handarbeit gefertigt. Zusätzlich werden nur umweltfreundliche Kleber verwendet und Graypants nimmt an sozialen Projekten teil. 

Muuto Under The Bell Pendelleuchte

Ein weiteres wunderschönes recyceltes Erzeugnis ist die Under The Bell Pendelleuchte von Muuto. Diese große Pendelleuchte wurde aus recyceltem Plastikfilz produziert und kann dabei helfen Geräusche zu absorbieren und die Akustik im Raum zu verbessern.

LED-Leuchtmittel

LED bedeutet „Licht emittierende Diode“. LED Leuchten sind sowohl in der Nutzung, als auch in der Herstellung sehr effizient. Weitere Vorteile gegenüber normalen Energiesparlampen sind, dass kein Quecksilber verwendet wird und somit keine Schadstoffe austreten, falls eine Lampe zu Bruch gehen sollte. Des Weiteren funktionieren LED Lampen bei Hitze und Kälte gleich gut und häufiges An-und Ausschalten hat keinen wesentlichen Einfluss auf die Lebensdauer.

Tala maakt lampen van duurzame materialen. Dit merk is een partnerschap aangegaan met de National Forest Foundation en dat houdt in dat voor elke 200 verkochte armaturen er 10 bomen worden geplant.

 

Tala LED ist ein gutes Beispiel dafür, da alle Lampen aus nachhaltigen Materialien hergestellt werden. Tala LED ist auch eine Partnerschaft mit der Heart of England Forest & National Forest Foundation eingegangen. Das bedeutet, dass für 200 verkaufte Leuchten 10 Bäume gepflanzt werden. Dies macht Tala LED nahezu CO² neutral.

Materialwahl

Die Wahl des Materials ist natürlich auch nicht außer Acht zu lassen. Damit ein Produkt auch nachhaltig ist, müssen diese nämlich ökologisch abbaubar sein und dürfen keine Giftstoffe wie Formaldehyd enthalten. Formaldehyd kann bei hoher Konzentration in der Raumluft zu Haut, Augen und Atemweg Reizungen führen.

Holz

Wir empfehlen Ihnen bei der Materialwahl Massivholzmöbel aus nachwachsenden Rohstoffen zu wählen. Dies garantiert nicht nur ein gesundes Raumklima und keine Verwendung von schädlichen Bindemittel, sondern sorgt auch für eine lange Lebensdauer der Produkte. 

Woood Troy Tisch

Die Marke Woood steht für moderne, robuste und massive Möbel. Woood hat seinen Standort in den Niederlanden, wo 70% der Massivholzprodukte produziert werden. Die Produkte sind auch nach FSC Zertifiziert. (Forest Stewardship Council). FSC steht für eine umwelt-und sozialverträgliche Waldnutzung.

Textil

Bei der Wahl von Textilprodukten, wie zum Beispiel Bettwäsche oder Kissenbezügen, ist das Siegel GOTS (Global Organic Textil Standard) ungemein wichtig. GOTS ist als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern anerkannt. Dies gewährleistet die nachhaltige Herstellung von Textilien und sorgt für Transparenz. Ein Textilprodukt mit der GOTS-Zertifizierung muss zu mindestens 95% aus kontrollierten, biologischen Fasern bestehen.

Ferm Living

Ferm Living macht es vor. Die dänische Marke für Wohnaccessoires, Lifestyle Produkte und Öko-Mode produziert beispielsweise Bettwäsche aus 100% Bio-Baumwolle (Organic Cotton). Es wird sehr großen Wert auf die Nutzung nachhaltiger Rohstoffe gelegt. Die meisten Produkte werden auch unter den GOTS Standard hergestellt.

Flat-packed

Ein weiterer nachhaltiger Trend sind „flat-packed“ Möbel. Dadurch, dass diese Möbel zerlegbar sind, nehmen sie weniger Platz im Transporter weg. Das bedeutet gleichzeitig, dass man mehr Waren transportieren kann und somit den CO²-Ausstoß verursacht durch den Transport verringert. Auch muss weniger Verpackungsmaterial verwendet werden. 

Normann Copenhagen Ace Kollektion

Ein perfektes Beispiel für die „flat-packed“ Herangehensweise ist die Ace Kollektion von Normann Copenhagen. Mit dieser Kollektion erhielt das Unternehmen den German Design Award 2017. Die Designer haben es geschafft hochwertiges Design mit dem flat-pack-Prinzip auszustatten.

Tipp der Redaktion: Nichts ist wichtiger als das Wohl der eigenen Kinder! Werfen Sie deshalb einen Blick auf die nachhaltigen Produkte von Sebra. 

Sebra

Die Produkte von Sebra werden Großteils aus Baumwolle und Holz hergestellt. Textilien dieser Marke sind zu 100% aus Bio-Baumwolle, die das GOTS Zertifikat tragen. 

Flinders möchte mit diesem Artikel ein Zeichen setzen, dass es möglich ist Design und Nachhaltigkeit zu vereinen.

Haben Sie nach dem Lesen dieses Artikels noch Fragen über die Bedeutung von Farben? Kontaktieren Sie dann gerne unseren Kundenservice via info@flinders.de oder 0392-92678257 (Mo-Fr von 09.00 – 17.30 Uhr).  

Nach oben