3 x Back to WorkTrends

Am gepostet durch Julia Stehr in Trends

Ein langer, sonniger Sommerurlaub neigt sich dem Ende zu und bringt uns den Alltag zurück auf den Tagesplan: Wir gehen wieder zur Arbeit oder bewältigen den Tag in unserem Home Office. Um einen gelungenen Neustart zu erhalten, kann Ihr Arbeitsplatz ein Update vertragen. So nutzen Sie den Arbeitstag optimal und gehen mit Freude an die Arbeit. Wir haben für Sie drei Back to Work Trends zusammengestellt, die jeweils ihren eigenen Stil und ihre eigene Atmosphäre besitzen. Es spielt keine Rolle, welchen Stil Sie wählen, denn jeder Trend macht Ihr Büro zu einem erstaunlich inspirierenden Arbeitsplatz.

Back to Work Trend 1: Tabula Rasa

Lassen Sie alles Überflüssige verschwinden und ergänzen Sie persönliche Details. Indem Sie Ihren Arbeitsplatz so einrichten, wie Sie es sich vorstellten, erledigt sich die Arbeit schon fast von selbst. Um beispielsweise das Urlaubsgefühl noch für eine Weile zu erhalten, ist es am besten, ein paar Souvenirs aus Ihrem Urlaub mitzunehmen, um die schönen Erinnerungen und Gedanken zu behalten. So halten Sie Ihren Arbeitsplatz stilvoll clean und erhalten ganz nebenbei neue Inspirationen. In dem Trend ist vor allem die Ordnung das oberste Gebot. Hellgraue und weiße Möbel kombiniert mit weißen Holzdetails schaffen einen luftigen und geräumigen Arbeitsplatz, der indirekt für ein ordentliches Gefühl sorgt. Mit diesem Trend starten Sie aufgeräumt in jeden Tag und sammeln neue Ideen und Energie aus dem unbeschriebenen Blatt.

Skandinavische Wände

Um einen erholsamen Arbeitsplatz zu schaffen, halten Sie die Wände so neutral wie möglich. Wählen Sie deshalb die Farben Weiß, Beige und Hellgrau und kombinieren Sie diese mit verschiedenen Pastelltönen. Haben Sie einen neutralen Farb- oder Grafikdruck im Auge? Ein beruhigendes Raumkonzept erhalten Sie, indem Sie sich für eine Farbe entscheiden, die sich bereits an anderen Wänden oder in dem Print wiederfinden lässt. Mit viel Feingefühl können sie Ihrem Arbeitsbereich aber auch auffälligere Farben verleihen. Denken Sie dabei aber immer an eine entspannte und unaufgeregte Arbeitsumgebung.

Back to Work Trend 2: Back in the Days

Lust auf etwas ganz anderes? Wenn Sie sich für diesen Trend entscheiden, schaffen Sie einen trendigen und modernen Raum mit einer Anspielung auf die 70er Jahre. Wir empfehlen runde Formen, orangerote Töne, weiche Materialien und auffällige  Prints, die einem Arbeitsraum einen Retro-Look verleihen. Materialien wie Marmor sind beliebt und vor allem großzügige Formen sind gerne gesehen. Geben Sie diesem Raum ein wenig mehr Atmosphäre, indem Sie getrocknete Blumen und große Zweige zu Dekorationszwecken verwenden. Sie vervollständigen das Bild, indem Sie nachhaltige Materialien wählen.

Retro Wände

Für einen Arbeitsplatz, an dem dieser Trend vorherrschen soll, wählen Sie reiche und tiefe Farben wie Braun, Schokoladenbraun und natürliche Farben, wie Beige und Grau. So schaffen Sie die perfekte Farbbalance. Mit Tapeten können Sie den Raum etwas verspielter oder auffälliger gestalten. Suchen Sie einen bunten Druck oder eher eine neutrale Farbe? Eine Kombination ist natürlich auch möglich.

Back to Work Trend 3: Black is Back

Für diejenigen, die gerne in einer industriellen und rustikalen Umgebung arbeiten, ist dies ein Trend perfekt. Ein Raum in diesem Stil vermittelt die Kraft der Berge und bringt Ihnen Konzentration an den Arbeitsplatz. Wie entwerfen Sie einen Arbeitsplatz in diesem Stil? Wir empfehlen hauptsächlich eine Mischung aus modernen und industriellen Elementen, die Ihren Arbeitsplatz hervorragend kennzeichnen. Eine Mischung aus neutralen, oft etwas dunklen Farben, Metall und Holz als Materialien und minimalistischen, aber robusten Elementen eignen sich sehr gut.

Harte Wände

Dieser Trend ist durch die Farben Schwarz und Grau gekennzeichnet, mit denen Sie eine neutrale Basis schaffen. Wenn Ihnen das zu trist erscheint, können Sie mit verschiedenen Schattierungen und Licht spielen, wodurch eine weniger dunkle und eher Gemütliche Atmosphäre entsteht. Sie können diese Farben auch anders anwenden, indem Sie dunkle, matte Töne wählen und diese mit einem industriellen Druck in der Tapete kombinieren.

Haben Sie nach dem Lesen dieses Artikels noch Fragen zu den Trends bei der Arbeit am Arbeitsplatz? Dann rufen Sie gerne unseren Kundenservice an oder nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne. Sie können uns auch unverbindlich für ein persönliches Beratungsgespräch kontaktieren.


Nach oben