Vitra Chair of The Century

In der Chair of The Century Kollektion von Vitra findet sich der weltbekannte Eames Stuhl in den neusten Farben wieder. Wie der Name verrät, wurde das Modell vom Duo Charles und Ray Eames entworfen. Mit diesem beeinflussten sie maßgeblich die Design- und Kulturentwicklung des 20. Jahrhunderts. Der ursprüngliche Eames Fiberglass-Stuhl wurde im Laufe der Jahre stetig weiterentwickelt und über mehrere Generationen hinweg neu interpretiert. Egal ob Wohnung, Büro oder öffentlicher Raum – heutzutage sind die Eames Stühle aus beinahe keiner Einrichtung mehr wegzudenken und wer nicht schon einmal auf einem der berühmten Stühle saß, der hat definitiv etwas verpasst. Anfang 2019 führte Vitra eine neue Farbpalette ein – und gab ihr den Namen Chair of The Century. Hier zeigen wir Ihnen, um welche Farben es sich handelt.

Sortieren
Anzeigen als:

1-11 von 11 Produkten

Der Chair of The Century von Charles und Ray Eames

Charles und Ray Eames waren ein bekanntes amerikanisches Designer-Duo. Der Architekt Charles heiratete 1941 die Künstlerin Ray, woraufhin das Paar beschloss, zusammenzuarbeiten und ihr Talent zu vereinen. 1948 nahmen sie am Designwettbewerb „Low-Cost Furniture“ des Modern Museum of Art in New York teil. Die Aufgabe bestand darin, ein hochwertiges Produkt aus bezahlbarem Material herzustellen. Das Ergebnis ihrer Arbeit war der berühmte Fiberglass-Stuhl. Ein Jahr später starteten sie ein neues Projekt: Sie bauten das heute denkmalgeschützte Eames-Haus, in welchem sie Designs entwarfen, die exakt ihren Wünschen und Ansprüchen entsprachen und mit denen sie weltberühmt wurden. Auch heute sind ihre Designs noch relevant, was man an den Kollektionen des Vitra Designlabels erkennen kann, da diese durch ihre Entwürfe besonders stark beeinflusst wurden. Der Chair of The Century dient hierfür als bestes Beispiel.

Immer noch zeitgemäß: Der Chair of The Century von Vitra

Um die Geschichte des Eames-Stuhls zu feiern, hat Vitra in enger Zusammenarbeit mit dem Eames-Büro eine völlig neue Farbpalette für den berühmten Stuhl kreiert. Hierfür ließen die Designer der Marke sich vom Eames-Archiv inspirieren, indem sie untersuchten, welche Farben Charles und Ray Eames verwendeten. In ihren Anfangsjahren arbeiteten die beiden hauptsächlich mit neutralen Farbtönen, da diese vielseitig einsetzbar und für jede Innenausstattung geeignet waren. Die neue Farbpalette besteht daher vor allem aus diesen neutralen Tönen und wurde zusätzlich mit den aktuellen Farbtrends für Innenräume kombiniert. Die Kollektion lässt sich in drei Farbgruppen unterteilen: Neutrale, mittlere und helle Töne. Diese ergeben die perfekte Kombination aus Neu und Alt. Was halten Sie von den Chair of The Century-Stühlen?

Welchen Chair of The Century Stuhl von Vitra wählen Sie aus?

Natürlich gehen auch bei der Chair of The Century Kollektion Farbe und Material Hand in Hand. Besonders in dieser Farbpalette werden die speziellen Eigenschaften der verschiedenen Materialen und Formen durch die Farben betont und hervorgehoben. Die neue Farbpalette besteht aus drei Farbgruppen: Neutrale, mittlere und helle Töne. Die neutralen Töne setzen sich aus Weiß- und Grautönen zusammen und wirken elegant und harmonisch. Sie sind dadurch sehr zeitlos und passen sich jedem Wohnstil und jedem Interieur an. Die mittleren Töne wirken besonders warm und sind nicht zu extrem, wodurch sie sich einfach kombinieren lassen. Die hellen Töne bringen Leben in jede Einrichtung und strahlen Freude aus. Sie eignen sich optimal für farbenfrohe Räume, Außeneinrichtung oder einfach, um in Ihrer Wohnung für einen echten Blickfang zu sorgen. Mit der neuen, breit gefächerten Farbpalette, der vielseitigen Materialauswahl und den zahlreichen Designoptionen sind mittlerweile mehr als 100.000 individuelle Kombinationen möglich.

Vitra Chair of The Century Kollektion: tolle Preise & schnelle Lieferung

Flinders ist offizieller Händler der Chair of The Century Serie von Vitra. Sind Sie auf der Suche nach speziellen Artikeln oder haben Sie noch Fragen zu unseren Produkten? Dann rufen Sie unseren Kundenservice an oder nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne!

Nach oben