Verschiedene Holzarten

Am gepostet durch Nicola Schmitt in Pflege

Holz ist ein vielseitiges Material, das in der Inneneinrichtung oftmals Verwendung findet. Es taucht Ihr Interieur in ein warmes, gemütliches Ambiente. Holzmöbel sind beständig, umweltfreundlich und zeitlos. Sie lassen sich in jedem Wohnstil ganz eigen interpretieren. Damit das Material seine schöne Erscheinung behält, benötigt es die richtige Pflege. Aber aufgepasst! Holz ist schließlich nicht gleich Holz. Wir verraten Ihnen alles, was Sie über die beliebtesten Holzarten wissen müssen.


Holzarten

Bild Die verschiedenen Holzarten unterscheiden sich nicht nur in ihrer Optik, sondern auch in ihren Eigenschaften. 

1. Eiche

  • Farbe: Gelbbraun und Hellgelb
  • Grobe Maserung
  • Robust und hart
  • Einfach zu bearbeiten
  • Nachhaltiges Holz: ideal für den Außenbereich

2. Birke

  • Farbe: Hellweiß oder Hellgrau
  • Feine Maserung
  • Robust, kann aber ziemlich weich sein
  • Einfach zu bearbeiten

3. Buche

  • Farbe: Cremegelb
  • Junges Buchenholz ist besonders beliebt für die Herstellung von Möbeln
  • Hart und robust
  • Splittert kaum
  • Einfach zu bearbeiten

4. Esche

  • Farbe: dunkles Weiß mit manchmal bräunlicher Tönung
  • Flexibel
  • Stark und robust
  • Leicht zu bearbeiten
  • Nachhaltigkeit bei Gebrauch im Außenbereich gering

 

Verarbeitung von Holz

All diese verschiedenen Arten von Holz lassen sich verarbeiten. Hier erläutern wir Ihnen drei mögliche Varianten: 

1. MDF

Eine MDF-Platte (Medium-Density Fibreboard) besteht aus Holzfasern und Kunstharz, die zusammen zu einer Platte gepresst werden. Das verleiht der Platte eine höhere Dichte, weswegen sie auch äußerst robust ist.

2. Furnierholz

Furnier ist eine dünne, gleichmäßig dicke Holzschicht. Es ist eine preiswerte Lösung, um einem Produkt eine stilvolle Optik zu verleihen. Furnierholz eignet sich zum Beispiel sehr gut, um eine MDF-Oberfläche zu verkleiden. 

3. Triplex und Multiplex

Triplex ist eine Holzplatte, die aus drei übereinander liegenden Furnierschichten besteht. Multiplex ist eine neue Variante, die sich aus fünf oder sogar mehr Furnierschichten zusammensetzt. Weil die verschiedenen Schichten zusammengedrückt werden, haben Triplex und Multiplex eine höhere Dichte als Massivholz.

 

Pflege

Für die Pflege von Holzmöbeln gilt generell:

  • Bevor Sie heiße Pfannen und Töpfe auf Ihre Holzmöbel stellen, sollten Sie unbedingt Untersetzer verwenden. Stellen Sie sicher, dass der Untersetzer nicht aus Kork besteht. Kork kann nämlich an Holz haften bleiben. Vermeiden Sie außerdem, dass Ihre Untersetzer heiß und feucht sind. Dies kann zu Verfärbungen oder Rissen im Holz führen.
  • Legen Sie während des Essens eine Tischdecke auf Ihren hölzernen Esstisch. So verhindern Sie Flecken und Kreise im Holz.
  • Flecken, Glanzspuren und leichte Kratzer können entfernt werden, indem Sie Ihre Holzmöbel mit feiner Stahlwolle oder sehr feinem Schleifpapier bearbeiten. Gehen Sie dabei immer in Richtung der Holzmaserung vor.
  • Stellen Sie Ihre Holzmöbel nicht zu nahe an eine Heizung, einen Kamin oder eine Klimaanlage. Dies kann dazu führen, dass Ihre Möbel austrocknen.
  • Möchten Sie Ihre Holzmöbel an einen anderen Ort stellen? Holzkommoden oder -regale sollten vorher ausgeräumt werden, bevor Sie die Möbel anheben. Das Verschieben kann sonst Ihre Möbel sowie Ihren Boden beschädigen.
  • Setzen Sie Ihre Holzmöbel niemals direktem Sonnenlicht aus. Das führt dazu, dass sich das Holz verfärbt.

Mit einer Tischdecke verhindern Sie nicht nur Flecken und Kreise auf Ihren Holzmöbeln, sondern sorgen auch für einen dekorativen Effekt.

Bild Mit einer Tischdecke verhindern Sie nicht nur Flecken und Kreise auf Ihren Holzmöbeln, sondern sorgen auch für einen dekorativen Effekt.

 

Reinigen

Die Eigenschaften der verschiedenen Arten von Holz variieren sehr. Bei allen Holzarten gilt jedoch: Achten Sie bei der Reinigung darauf, dass Sie die Holzoberfläche in Längsrichtung der Maserung säubern. Der einzige Unterschied hierbei besteht im Finish des Holzes: Sie müssen also beachten, wie das Holz behandelt wurde.

1. Geöltes Holz

  • Verwenden Sie am besten ein trockenes Tuch, um das geölte Holz zu säubern. Auch ein leicht mit Wasser angefeuchtetes Tuch kann dazu gebraucht werden. Benutzen Sie jedoch niemals Seife oder andere Reinigungsmittel.
  • Werden Ihre Holzmöbel nach einiger Zeit trocken, rissig oder rau? Dann ist es Zeit für eine neue Schicht Holzöl: Reinigen Sie Ihre Möbel zuerst mit einem Spezialreiniger für geölte Möbel. Nachdem Sie den Schmutz, das Fett oder die rauen Stellen entfernt haben, können Sie das Holzöl verwenden. Abschließend wischen Sie Ihre Holzmöbel mit einem fusselfreien Tuch ab.
  • Wie oft muss ein geöltes Möbelstück gereinigt werden? Die Antwort auf diese Frage ist ein- oder zweimal im Jahr. Das hängt davon ab, wie intensiv die Holzmöbel genutzt werden und wie oft Sie sie nach dem Gebrauch säubern.      

2. Lackiertes Holz

  • Verwenden Sie zur Reinigung Ihrer lackierten Holzmöbel ein feuchtes Tuch oder einen Entfetter.
  • Benutzen Sie keine Aufheller mit Silikonen, ätzende Produkte oder einen scheuernden Schwamm! Dies kann Ihre Holzmöbel langanhaltend beschädigen.
  • Lackierte Möbel sind beständig gegenüber Kratzern. Es kann aber sein, dass nach einiger Zeit Kratzer oder Beschädigungen auftreten. Sie können dies verhindern, indem Sie harte Gegenstände gar nicht oder nur vorsichtig über Ihre Möbel bewegen. Feuchtigkeitsflecken können sofort mit lauwarmem Wasser gereinigt und die Holzmöbel anschließend mit einem trockenen Tuch abgewischt werden.

3. Holz mit Wachsbeschichtung

  • Tägliche Wartung: Wischen Sie Staub regelmäßig mit einem trockenen Tuch ab.
  • Wenn das Holz rau wird, ist es sinnvoll, eine neue Wachsschicht aufzutragen. Es reicht, wenn Sie das ein- oder zweimal im Jahr tun.
  • Mit Bienenwachs erzielen Sie wahrscheinlich das beste Ergebnis. Sie sollten jedoch nur eine dünne Schicht davon auftragen.
  • Eine zu dicke Wachsschicht können Sie durch Wasser entfernen, in dem Sie etwas Ammoniak aufgelöst haben. Spülen Sie es dann mit klarem Wasser wieder von dem Möbelstück.
  • Verwenden Sie für Holzmöbel kein Wachs auf Wasserbasis. Die natürlichen Farbstoffe im Holz lösen sich in Wasser auf, was zu unansehnlichen Farbunterschieden führen kann.


Je nach Finish benötigen die Möbel verschiedene Pflege. Der lackierte Tisch von HAY muss beispielsweise anders gereinigt werden, als die geölte Kommode von Muuto.

Bild Je nach Finish benötigen die Möbel verschiedene Pflege. Der lackierte Tisch von HAY muss beispielsweise anders gereinigt werden, als die geölte Kommode von Muuto.

 

Möchten Sie wissen, wie Holzmöbel für draußen gepflegt werden? Diese Frage beantwortet der Artikel Pflege von Gartenmöbeln aus Holz.

Haben Sie weitere Fragen zu diesem Wohntrend oder sind Sie auf der Suche nach speziellen Produkten? Dann wenden Sie sich an den Kundenservice oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne.

Nach oben