Verschiedene Holzsorten in der Einrichtung

Am gepostet durch Jasmina Vaisanen in Kaufhilfe

In der Einrichtungsbrache werden viele verschiedene Holzsorten benutzt. Das ist auch logisch, denn dieses Material ist stark und vielseitig. Zudem verleiht Holz Ihrer Einrichtung eine gewisse Wärme und es passt fast zu jedem Wohnstil. Es gibt ein paar Holzsorten, die am häufigsten benutzt werden. Welche Sorten dies sind und wie man sie am besten pflegen muss, erklären wir in diesem Artikel.

Holzsorten

Welche Holzsorten kann man draußen benutzen und welche nicht? Kann man einen Eichentisch einfach wieder aufarbeiten? Hier finden Sie die bekanntesten Holzsorten und ihre Eigenschaften:

Bild: Meist benutzten Holzsorten und Ihre Eigenschaften

Bearbeitung von Holz

Und das war noch nicht alles. All diese Holzsorten können nämlich noch weiter bearbeitet werden. Hier erläutern wir drei verschiedene Methoden:

#1 MDF

Eine MDF Platte (Medium-Density Fibreboard) besteht aus Holzfasern und Kunstharz. Die Materialen werden zusammengepresst zu einer Platte. Hierdurch bekommt die Platte eine höhere Dichte und ist darum auch um einiges stärker.

#2 Holz Furnier

Furnier ist ein dünne Lage aus Holz mit einer gleichmäßigen Dicke, die auf einer gerade Oberfläche befestigt werden kann. Dies ist oftmals eine günstige Methode, um etwas teuer aussehen zu lassen. Furnier kann man gut auf einer MDF Oberfläche befestigen.

#3 Sperrholz

Sperrholz ist eine Holzplatte, die aus mehreren Furnierlagen aufeinander aufgebaut wird. Dadurch, dass die verschiedenen Lagen aufeinander gepresst werden, hat Sperrholz eine höhere Dichte als Holz.

Pflege

Für die Pflege Ihrer Holz Möbel gilt in der Regel:

  • Benutzen Sie Untersetzer bevor Sie heiße Pfannen auf ein Möbelstück stellen. Achten Sie darauf, dass die Untersetzer nicht aus Korken gemacht sind. Kork kann nämlich am Holz kleben bleiben. Verhindern Sie zudem, dass Ihre Untersetzer warm oder feucht sind. Dies kann nämlich zu Verfärbungen im Holz führen.
  • Legen Sie eine Tischdecke auf den Holztisch beim Essen. Auf diese Weise verhindern Sie viele Kratzer und Ringe auf dem Holz.
  • Flecken, Glanzstellen und leichte Kratzer können Sie entfernen, indem Sie das Möbelstück ganz leicht mit Stahlwolle oder feinem Schmirgelpapier abschmirgeln. Achten Sie darauf, dies immer in die Richtung der Holz Maserung zu tun.
  • Stellen Sie ein Holzmöbel nicht zu nah an die Heizung, offenen Kamin oder eine Klimaanlage, da dies zu Austrocknung des Holzes sorgen kann.
  • Wollen Sie Ihre Holzmöbel umstellen? Machen Sie diese dann erst lehr und verschieben Sie sie dann. Das Umstellen kann ansonsten dem Möbelstück oder Ihrem Fußboden Schaden zufügen.
  • Stellen Sie ein Holzmöbelstück nie in direktes Sonnenlicht. Dies sorgt nämlich für Verfärbung des Holzes.

Bild: Mit einer Tischdecke vermeiden Sie Flecken und Ringe auf Ihrem Holzesstisch.

Reinigung

Die Eigenschaften von verschiedenen Holzsorten sind recht unterschiedlich. Für die Reinigung gelten im Großen und Ganzen aber die gleichen Regeln. Wenn Sie es sauber machen, achten Sie dann darauf, dass Sie die Holzoberfläche in der Längsrichtung des Holzes entlang der Maserung reinigen. Der einzige Unterschied bei der Reinigung wird durch die Bearbeitung des Holzes bestimmt: geölt, lackiert oder gewachst.

# 1 Geöltes Holz

  • Verwenden Sie ein trockenes Tuch (vorzugsweise) oder ein Tuch angefeuchtet mit Wasser. Benutzen Sie nie Seife oder andere Reinigungsmittel.
  • Sind Ihre Holzmöbel nach einer Weile trocken, rissig oder rau? Dann wird es Zeit für einen neuen Anstrich mit Holzöl: reiben Sie Ihre Möbel zuerst sauber mit einem speziellen Reinigungsmittel für geölte Möbel. Nachdem Sie allen Schmutz, Fett oder grobe Teile entfernt haben, können Sie das Holzöl einschmieren. Danach wischen Sie das Möbelstück mit einem Flusen freien Tuch ab.
  • Wie oft müssen Sie ein geöltes Möbelstück reinigen? Ein bis zweimal im Jahr gründlich. Dies hängt auch davon ab, wie intensiv die Holzmöbel verwendet werden und wie oft Sie sie reinigen nach dem Gebrauch.

# 2 Lackiertes Holz

  • Verwenden Sie ein feuchtes Tuch oder ein entfettendes Reinigungsmittel, um Ihre gelackten Möbeln zu reinigen.
  • Nicht tun! Verwenden Sie keine Polituren mit Silikonen, aggressiven Stoffen oder einen Drahtschwamm. Dies kann Ihr Möbelstück so beschädigen, dass der Schaden nur noch mit einer Schleifmaschine wiederhergestellt werden kann.
  • Lackierte Möbel sind kratzfest. Aber es kann sein, dass nach einiger Zeit einige Kratzer oder Schäden entstehen. Sie können dies vermieden, indem Sie harte Gegenstände nicht (oder zumindest vorsichtig) bewegen. Bei Feuchtigkeitsflecken können Sie mit lauwarmem Wasser die Oberfläche reinigen und Ihre Holzmöbel dann mit einem trockenen Tuch abreiben.

# 3 Gewachstes Holz

  • Die tägliche Pflege: regelmäßiges Abstauben mit einem trockenen Tuch.
  • Wenn das Holz rau wird ist es sinnvoll, eine neue Wachsschicht aufzubringen. Dies muss nur einmal oder zweimal im Jahr durchgeführt werden.
  • Mit Bienenwachs erreichen Sie wahrscheinlich das beste Ergebnis. Achten Sie aber darauf, dass Sie nur eine dünne Schicht auftragen.
  • Eine zu dicke Schicht aus Wachs können Sie entfernen, indem Sie Ihrer Möbel mit Wasser, indem etwas Ammoniak aufgelöst wurde, entfernen. Wischen Sie das Möbelstück danach noch einmal gut mit Wasser ab.
  • Vermeiden Sie bei Holzmöbeln Wachs auf Wasserbasis. Die natürlichen Farbstoffe des Holzes lösen sich nämlich in Wasser auf, wodurch komische Farbunterschiede verursacht werden können.

Bild: Den gelackten Eichen Tisch von Hay reinigen Sie auf eine andere Art als die geölte Kommode von Muuto.

Wollen Sie auch wissen, wie Sie Holzmöbel für draußen pflegen müssen? Lesen Sie dann auch den Artikel „Pflege von Gartenmöbeln aus Holz“.

Haben Sie nach dem Lesen dieses Artikels noch Fragen über Holzsorten in Ihrer Einrichtung? Kontaktieren Sie dann gerne unseren Kundenservice via info@flinders.de oder 0392-92678257 (Mo-Fr von 09.00 – 17.00 Uhr).  

Über den Autor

Jasmina Vaisanen

Jasmina Vaisanen

Jasmina ist Webredakteurin bei Flinders. Sie hält Sie immer auf dem Laufenden über die neusten Trends, berät Sie über die richtige Einrichtung und das Styling Ihrer vier Wände und teilt alle wichtigen Tipps und Trick rund um das Thema Wohnen.

Nach oben