Teppich auswählen: wo muss ich drauf achten?

Am gepostet durch Sarah Padeken in Kaufhilfe

Ob Winter, Sommer oder Frühling ein Teppich ist immer eine gute Ergänzung zu Ihrem Interieur. Mit einer Schicht aus Wolle, Nylon oder Polyester auf dem Boden, halten Sie Ihre Füße nicht nur warm, sondern sorgen auch für eine Dämpfung des Ton. Aber welche Maße sollte so ein Teppich aufweisen und welches Material eignet sich am besten: Wolle, Baumwolle oder Kunststoff? In diesem Artikel werden wir Ihnen verraten, was zu beachten ist, wenn Sie einen Teppich auswählen. Auf geht’s!

#1 Funktion

Es klingt vielleicht verrückt, aber zunächst sollten Sie prüfen, warum Sie einen Teppich kaufen wollen. Sie können dies aus mehreren Gründen zu tun:

  • Kalte Füße verhindern
  • Dem Raum eine gemütliche Atmosphäre verleihen
  • Schalldämpfung
  • Weiche Oberfläche, auf der Kinder spielen können

Auf Grundlage dessen, werden Sie in der Lage sein, das Material sowie die Form bestimmen zu können. Für einen Kinderteppich wählen Sie einen anderen Print als für das Wohnzimmer, um für eine gemütliche Atmosphäre zu sorgen. Wenn Sie speziell auf der Suche nach einem Teppich sind, der für warme Füße sorgt, sollten Sie sich für einen Wollteppich entscheiden. Dies wirkt von Natur aus isolierend.

#2 Maße

Um die Größe des Teppichs zu bestimmen, schauen Sie ob die Anordnung beim Sofa und Couchtisch gut aussehen würde. Steht der Couchtisch vor dem Sofa? Dann können Sie den Teppich unter den Couchtisch legen. Die Abmessungen des Teppichs basieren nun auf der Breite des Sofas und der Tiefe des Couchtisches.

Bild Dank des Teppichs stellen das Sofa und der Couchtisch nun eine Einheit dar (links). Mit einem sehr großen Teppich in der Mitte des Wohnzimmers können Sie eine "Insel" kreieren.

Möchten Sie einen Teppich unter den Tisch legen, dann stellen Sie sicher, dass mindestens 60 cm auf allen Seiten herausragen. Legen Sie den Teppich eher unter die Sitzmöbel als ihn davor zu platzieren. Dies erzeugt einen intimen Effekt. Hierfür reicht ein kleiner Teppich oftmals aus. Für das Esszimmer gelten wieder andere Abmessungen.

Tipp: Markieren Sie die Abmessungen des Teppichs, die Sie im Sinn haben, auch auf dem Boden. So erhalten Sie eine gute Vorstellung von der tatsächlichen Größe.

#3 Form

Die Form des Teppichs ist abhängig von dem Raum und von den Möbeln, die sich darin befinden, sowie von ihrem eigenen Geschmack. Mit einem rechteckigen Teppich können Sie immer noch die Form eines rechteckigen Raum betonen. Verwenden Sie einen runden Teppich, dann schaffen sie einen spielerischen Kontrast.

Bild Der rechteckige Teppich (links) entspricht genau dem 90 Grad Winkel im Raum, währen der runde Teppich (rechts) einen spielerischen Kontrast mit den rechteckigen Fliesen schafft.

#4 Typ

Wir unterscheiden grundsätzlich zwei Arten von Teppichen: solche die fluseln und die Teppiche, die weniger fluseln. Ein Teppich, der fluselt hat eine losere Faserzusammensetzung, der für einen warmen Effekt sorgt. Dies kann eine schöne Ergänzung zu einem Ledersofa oder einem weichen Sofa darstellen. Weniger fluselnde Teppiche sind perfekt für eine minimalistische Einrichtung, in der Sie noch etwas Wärme bringen wollen. Die zwei Teppich-Typen sind in vielen verschiedenen Ausführungen, von einer glatten Oberfläche bis hin zu groben Strukturen, erhältlich.

#5 Material

Auch im Hinblick auf das Material können wir Unterscheidungen vornehmen: Teppiche aus natürlichen Materialien und Teppiche aus synthetischem Material. Unter die Bezeichnung natürlich fallen Materialien wie Baumwolle, Kokos, (Ziegen-)Haar, Sisal und Wolle. Jedoch haben diese Materialien auch einige Nachteile, Baumwolle wird schnell schmutzig und Kokos und Sisal sind nicht gerade sehr weich für einen Teppich.

Bild Dieser Teppich wurde aus einem synthetischem Material gefertigt, wodurch Sie ihn auch draußen verwenden können.

Synthetische Materialien stellen daher oftmals eine gute Alternative dar. Die Kunststoffe, die für synthetische Teppiche, wie Polyamid (PA) und Polyester (PL) eingesetzt werden, färben kaum ab. Zudem lassen sich diese leicht reinigen. Dieser Teppichtyp eignet sich ideal für das Esszimmer oder die Spielecke.

#6 Farbe

Da Sie die Abmessungen, die Form, den Typ und das Material des Teppichs bestimmt haben, folgt nun der schwierigste Teil: die Farbe. Kaufen Sie einen (teuren) Wollteppich, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie zeitlose Farben wie beige oder grau bevorzugen. Doch ein Teppich in einer auffallenden Farbe kann ebenfalls eine Menge zu Ihrem Raum dazu beitragen! Achten Sie immer darauf, dass die Farben oder eine Farbe des Teppichs in dem Raum vorkommt.

Bild Auf der linken Seite sehen Sie, dass der blaue Teppich mit dem blau der Trennwand korrespondiert. Rechts befinden sich rote Akzente im Teppich, die sich ebenfalls in dem Loungesessel sowie in der Malerei wiederfinden.

Haben Sie nach dem Lesen des Artikels weitere Fragen? Dann fühlen Sie sich frei den Kundenservice zu kontaktieren: info@flinders.de oder telefonisch unter: 0392 92678257 (jeden Tag von 09.00 – 17.30 Uhr). Oder schauen Sie im Flinders Store vorbei!

Über den Autor

Sarah Padeken

Sarah Padeken

Sarah ist Praktikantin bei Flinders. Sie hält Sie immer auf dem laufenden über die neusten Trends, berät Sie über die richtige Einrichtung und das Styling Ihrer vier Wände und teilt alle wichtigen Tipps und Trick rund um das Thema Wohnen.

Nach oben