Colour up your life - Farbenprächtiges Zuhause

Am gepostet durch Stefanie Gückstock in Farbberatung

Der Winter ist schon fast wieder vorbei, aber noch immer herrschen eisige Temperaturen und wir verbringen viel Zeit in unserem Zuhause. Warum also nicht jetzt besonders viel in unsere vier Wände stecken? Wie wäre es zum Beispiel mit einem Tapetenwechsel, um den Frühling einzuläuten? Ein Raum kann nicht nur durch ein Möbelstück neu gestaltet werden, sondern auch ein neuer Anstrich sorgt für frischen Wind in Ihren vier Wänden. Schluss mit langweiligen weißen Wänden. Wir von Flinders geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Zuhause in einer neuen Farbenpracht erstrahlen lassen können.

Zuiver MeshBild 1: Wand im Wohnzimmer in Pastell-Rosa bei Zuiver

Dunkel oder hell?

Für eine gelungene Einrichtung müssen Sie auf die richtige Auswahl von Möbeln in Kombination mit einer passenden Wandgestaltung achten. Beide Aspekte zusammen sollten ein harmonisches Gesamtbild kreieren. Möbel und Wandfarbe können sich auf unterschiedliche Art und Weise ergänzen. Eine bekannte Herangehensweise ist es, alles Ton-in-Ton zu gestalten. Hierfür wählen Sie einen Farbton aus, der aus derselben Farbfamilie stammt, wie ihre Einrichtung. Wenn man helles oder cremefarbenes Mobiliar hat, würden wir Ihnen raten, Pastell-Töne für die Wand zu wählen. Helle Farben bringen Leichtigkeit in den Raum, mit dunklen Farben muss man hingegen vorsichtig umgehen:

Dunklere Farbtöne wirken sofort mächtig und schwer. In einem kleinen Raum sollte man deshalb sparsam mit dunklen Farben umgehen. Wählen Sie lieber dunkle Akzente. Auch erdige Töne, die an für sich als freundlich und warm empfunden werden, erzielen in großen Zimmern eine gemütliche Wirkung, während sie in kleinen Zimmern eher beklemmend wirken. Weiß und Schwarz sind klassische Farben. Demnach können Dunkelgrau oder Schwarz kombiniert mit grazilen Accessoires auch für ein edles Flair sorgen.

Heelz Sofa von Design on Stock und Aim Pendelleuchte von FlosBild 2: Warme, erdige Töne bei Design on Stock, dunkle Eleganz bei Flos

Farbe für räumliche Effekte

Geben wir es zu: Wir haben meist nie so viel Platz zur Verfügung, wie wir es uns wünschen würden. Gerade in der Stadt ist die Wohnfläche knapp bemessen. Um Ihre Räume ein bisschen größer erscheinen zu lassen, als sie es tatsächlich sind, gibt es folgenden Trick: Wählen Sie für Ihre Decke einen helleren Ton als für die Wand des Raumes. Dadurch wirkt der Raum höher, freundlicher und offener. Am besten eignen sich strahlende Weiß-Töne oder leichte Pastell-Töne. Generell empfiehlt sich immer, die Decke eine Nuance heller als die Wand zu streichen.

Farrow & Ball Down PipeBild 3: An der Wand Farbton Down Pipe von Farrow & Ball

Wer nicht so ein Fan von eintönigen Wänden ist, muss auf Abwechslung nicht verzichten: Streifen können bei aufkommender Langeweile für Abhilfe sorgen. Wer mutig ist, nimmt eine solche grafische Änderung vor. Vertikal angebrachte Streifen können ebenfalls die Illusion von Höhe bewirken. Breite Querstreifen hingegen sorgen in einem Raum mit hoher Decke für wichtige Unterteilungen, die den Raum optisch verkleinern. Bei der Wahl der Farben, die Sie für Ihre Streifen-Arrangements wählen, sind Sie völlig frei. Entscheiden Sie sich für Ton-in-Ton-Streifen in gleichmäßiger Größe, erzielen Sie eine entspannende Wirkung. Kontrastreiche Streifen in unterschiedlichen Größen kreieren eine moderne Atmosphäre in Ihren vier Wänden. 

Normann Copenhagen FormBild 4: Kombination aus weißen, schwarzen und blauen Streifen

Auch auf den verschiedenen Möbelmessen, die immer Anfang des Jahres stattfinden, sieht man, dass Colour-Blocking voll im Trend liegt. Als echte Designliebhaber können wir so einen wirkungsvollen Trend natürlich nicht an uns vorbei gehen lassen. Daher hat Flinders sich auf die Suche gemacht nach einem Hersteller, der extra hochwertige Wandfarben anbietet. Gesagt, getan: Flinders hat jetzt Wand- und Deckenfarben von Farrow & Ball im Angebot. Die Farbtiefe und -intensität spricht für sich. Aber vielleicht wollen Sie sich ja selbst davon überzeugen? Bei 132 Farbtönen ist bestimmt auch Ihre Lieblingsfarbe für Zuhause dabei.

Babouche und Lulworth Blue von Farrow & BallBild 5: Die Farben Babouche (links) und Lulworth Blue (rechts) von Farrow & Ball

Ultra Violet

Wie jedes Jahr hat auch 2018 das Farbunternehmen Pantone wieder eine Farbe des Jahres gewählt. Durch dieses Jahr soll uns Ultra Violet begleiten.

Lila ist eine tonangebende Farbe, die je dunkler sie ist desto schwerer und mystischer wird. Gerade deswegen sollte man das blaustichige Ultra Violet wohldosiert einsetzen, da es sonst schnell den Raum belastet. Wir empfehlen Ihnen die Trendfarbe als Akzentfarbe zu verwenden. Nur ganz Mutige entscheiden sich für einen Allover-Look. Stylisch sieht Ultra Violet auch aus mit Pink, Orange und Rot. Wer es etwas weniger leuchtend mag, entscheidet sich für einen Mix mit Weiß oder Grau. Die Kombination zwischen Ultra Violet und Grau sieht zudem auch sehr modern aus.

FEST Amsterdam und StringBild 6: Wand in Ultra Violet bei FEST Amsterdam, Ultra Violet mit Grau kombiniert bei String

Wer diese Farbe etwas zu auffällig findet, um sofort eine ganze Wand zu streichen, kann sie natürlich auch in der Form von Wohnaccessoires und Möbeln in die Einrichtung integrieren. Also wie wäre es damit, ein bisschen Farbe in Ihr Zuhause zu lassen? Seien Sie mutig! Zum Beispiel mit diesen Produkten, die Sie natürlich auch bei Flinders finden können: 

Ultra Violet ProdukteBild 7: oben (von links nach rechts): Butterfly Chair (gefärbte Esche) von Fritz Hansen in Evren Violett, Geo Thermoskanne von Normann Copenhagen in Lila, HI Kissen Flax von Normann Copenhagen in Lila

unten (von links nach rechts): Componibili Schränkchen von Kartell in Lila, Circus Velour Pouf Large von Normann Copenhagen in Purple, Bistro Gartentisch 60 von Fermob in Aubergine.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch gerne mit Freunden oder Mitarbeitern. Haben Sie Fragen zu Produkten? Dann nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können. 

Nach oben