Ordnung muss sein! Zeit für den Frühjahrsputz

On posted by Jasmina Vaisanen in Einteilung & Styling

Ein neues Jahr kann man am besten mit einem schön aufgeräumten und sauberen Haus beginnen. Jetzt ist das neue Jahr schon zwei Monate alt, es ist also allerhöchste Zeit um endlich auszumisten, neu zu ordnen und Platz für Neues zu schaffen. Also krempeln Sie sich die Ärmel hoch! Es ist Zeit, um wieder etwas Ordnung in das Durcheinander zu bringen.

Viele Menschen sind nicht wirklich begeistert, wenn es ums Aufräumen oder putzen geht. Vor allem, wenn es darum geht, alle Schubladen zu sortieren und Schränke auszumisten. Doch manchmal ist Putzen und Aufräumen einfach noch nicht genug. Wenn man viele Sachen hat, kann es auch aufgeräumt noch voll und chaotisch wirken. Für diejenigen unter Ihnen, die keine Experten im Aufräumen sind, aber trotzdem gerne eine geordnete und ruhige Wohnung haben wollen, ohne alles wegwerfen zu müssen, hier die 3 besten Aufräumtipps.

#1 Aus den Augen…

Bild: Random Cabinet Regal von MDF Italia

Am problematischsten ist es, wenn man viele Sachen und viel Kleinkram hat. Die eine Person ist was besser im Wegwerfen und Aussortieren als die andere, aber mit den Jahren sammeln sich einfach bestimmte Sachen an.

Für Leute mit vielen Sachen sind in dem Fall Schranktüren und Schubladen die beste Lösung. Nichts ist einfacher, als die vielen kleinen und großen Dinge aus dem Blickfeld verschwinden zu lassen indem man sie einfach in einem Schrank oder in einer Kommode verstaut.

Bild: Frame Kommode von Pastoe

Bild: Reflect Kommode von Muuto

Nicht jeder Schrank oder jede Kommode mit Türen oder Schubladen muss langweilig aussehen. Auch minimalistische Entwürfe können durch die Struktur des Holzes oder kleine Details zu echten Blickfängern werden, ohne die Ruhe im Raum zu verstören.

#2 Dosen und Körbe

Bild: Restore Filzkorb von Muuto

Manche Sachen benutzt man täglich und will sie natürlich griffbereit haben und nicht jedes Mal in den Schrank oder die Schubladen räumen müssen. Auch hierfür gibt es einen einfachen Trick. Platzieren Sie einfach an ein paar bedachten Stellen im Haus Dosen oder Körbe. Hier können Sie zum Beispiel Spielsache von den Kids, Decken, Kissen, Geschenkpapier, Zeitschriften oder leere Flaschen unterbringen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass manche Körbe auch echte Blickfänger sind und der ganzen Einrichtung einen heimeligen Look geben.

Bild: Wire Basket von Ferm Living (erhältlich in verschiedenen Farben)

#3 Alles bekommt einen festen Platz

Um überhaupt aufräumen zu können, muss natürlich alles einen festen Platz haben. Es gibt Schränke, Kommoden und Bücherregale, aber was ist nun das Richtige für Ihre Einrichtung? Heutzutage gibt es zum Glück viele flexible Regalsysteme, die man sich so zusammenstellen kann, wie man will.

Bild: String Schrank System

Ob mit eingebautem Schreibtisch, als Bücherregal, mit oder ohne Türen oder als einfaches Bücherregal. Das String Regal System macht alles möglich. Man kann die Elemente über die ganze Wand verteilen oder einzelne Zeilen montieren, ganz nach Ihrem Wunsch.

Was oftmals für Unordnung sorgt, ist der bekannte Kleinkram, den man überall liegen lässt. Doch auch dieser kann einen festen Platz bekommen, wodurch man auch nie mehr seine Schlüssel oder Portmonee mehr suchen muss. 

Bild: Metal Tray von Ferm Living 

Kleine Schalen und Körbe sind ideal für Kleinkram. In verschiedenen Farben können diese praktischen Aufbewahrungsmöglichkeiten auch den Raum ein bisschen auffrischen und für Farbe in Ihrer Einrichtung sorgen.

Haben Sie nach dem Lesen dieses Artikels noch Fragen zu unseren Aufräumtipps? Kontaktieren Sie dann gerne unseren Kundenservice via info@flinders.de oder 0392 - 92678257 (Mo-Fr von 09.00 – 17.30 Uhr).