5 Tipps für das Einrichten einer Spielecke im Wohnzimmer

Am gepostet durch Sarah Padeken in Einteilung & Styling

Haben Sie ein oder mehrere Kinder daheim? Dann sollte es auch eine Spielecke geben, wo sich die Kleinen austoben können. Verstreutes Spielzeug, Kuscheltiere, vielleicht liegt noch irgendwo ein Stuhl herum…Die Spielecke ist oftmals ein purer Chaoshaufen. Doch wie wollen Sie sicherstellen, dass diese nun zum ordentlichem Teil des Wohnzimmers wird? In diesem Artikel geben wir Ihnen fünf Tipps für einen gemütlichen und sauberen Ort für die Kinder – die Spielecke.

#1 Wählen Sie ein Farbschema

Für das Einrichten der Spielecke im Wohnzimmer ist es wichtig, dass Sie sich auf ein Farbschema einlassen können. Denn denken Sie bloß an all das bunte Spielzeug. Da wir eine chaotische Spielecke vermeiden wollen, benötigen wir ein ruhiges Farbschema. Wählen Sie eine Farbe, die zum Rest des Wohnzimmers passt und verwenden Sie nicht mehr als zwei Farben. Natürlich können Sie mehrere Farbtöne einer gewissen Farbe verwenden.

Bild Wählen Sie ein Farbschema für die Spielecke aus, die mit dem Rest der Einrichtung harmoniert – wie Pastelltöne oder schwarz-weiß.

#2 Grenzen ziehen

Für Kinder ist es manchmal schwierig zu verstehen, womit Sie spielen dürfen und womit nicht. Stellen Sie sicher, dass Sie eine deutliche Grenze zum restlichem Raum ziehen, ohne dass die Einrichtung dabei zu kurz kommt. Eine simple Methode ist es, einen Teppich auszulegen. Das zeigt Ihnen, wo die Ecke beginnt und wo sie endet. Kinder lieben es im Sitzen zu spielen und werden den Teppich daher toll finden.

#3 An den Tisch!

Ein Tisch und ein paar Stühle sind ein wichtiger Bestandteil der Spielecke. Die Kinder können so an ihrem eigenem Tisch malen, basteln, Lego zusammenbauen ohne, dass das gesamte Spielzeug auf dem Esstisch landet. Kindertische sind zudem leicht zu reinigen, wenn ein Glas Limo umgefallen ist oder die Kleinen über den Blattrand hinaus gemalt haben.

Bild Die Kindermöbel stammen aus der Me Too Kollektion von Magis und eignen sich hervorrragend für die Kinderecke.

#4 Aufbewahrungsmöglichkeiten sind unverzichtbar

Eine saubere Ecke ohne Aufbewahrungsmöglichkeiten? Das ist nahezu unmöglich. Bei der Auswahl müssen Ihnen gewisse Punkte bewusst sein. Ist das Produkt kinderfreundlich und weist keine scharfen Kanten, wie es bei einigen Plastikbehältern der Fall ist, auf? Wird genügend Stauraum geboten? Lassen sich die Dinge darin schnell wiederfinden? Nicht alle Aufbewahrungsmöglichkeiten erfüllen die Anforderungen, doch sie sind unverzichtbar für eine Spielecke.

#5 Vergessen Sie nicht die Wand

Statten Sie die Spielecke mit einem schönen Plakat aus. Ein echter Eyecatcher, der der Ecke ein gewisses Extra verleiht. Sie können es mit dem sogenannten Washi Tape aufhängen oder ganz klassisch in einem großen Rahmen an der Wand befestigen. Nun müssen Sie nur noch ein paar Wohnaccessoires zur Geltung bringen und schon haben Sie eine schön gestaltete Kinderecke. 

Bild Die Poster von Ferm Living sehen nicht nur in der Spielecke, sondern auch in einer erwachsenen Einrichtung schön aus!

Haben Sie nach dem Lesen des Artikels weitere Fragen? Dann fühlen Sie sich frei den Kundenservice zu kontaktieren: info@flinders.de oder telefonisch unter: 0392 92678257 (jeden Tag von 09.00 – 17.30 Uhr). Oder schauen Sie im Flinders Store vorbei!

Über den Autor

Sarah Padeken

Sarah Padeken

Sarah ist Praktikantin bei Flinders. Sie hält Sie immer auf dem laufenden über die neusten Trends, berät Sie über die richtige Einrichtung und das Styling Ihrer vier Wände und teilt alle wichtigen Tipps und Trick rund um das Thema Wohnen.

Nach oben