Tapeten: Vliestapeten

On posted by Jasmina Vaisanen in Einrichtung und Trends

Vliestapeten sind im Moment die beliebtesten Tapeten. Ganz schön verständlich, wenn man sich überlegt, dass man nicht mehr mit einem Tapeziertisch kämpfen muss. Der Kleister wird nämlich direkt auf die Wand geschmiert. Aber wie muss man die Tapeten dann genau anbringen? Help! In diesem Artikel enthüllen wir die Do´s and Don´t’s über Vliestapete.

Vliestapeten: Nur Vorteile

Dank der Struktur der Fasern in der Vliestapete können alle Arten von dekorativen Elementen darin verarbeitet werden, wie beispielsweise einem Rautenmuster oder Rosenblätter. Die Vliesschicht, die für diese Art von Tapete charakteristisch ist, sorgt dafür, dass die Tapete keine Feuchtigkeit absorbiert. Dies verhindert eine Schrumpfung der Tapeten, wenn sie in Kontakt mit dem Kleister kommt.

Dies ist auch ein weiterer Vorteil der Vliestapete: bei dieser Art von Tapete streichen Sie den Kleber auf die Wand statt auf die Tapete. Sie brauchen also keinen Tapeziertisch! Weitere Vorteile dieser Tapete sind, dass sie sehr stark ist, sich nicht ausdehnt, nicht schnell reißen kann, abwaschbar und kaum entflammbar ist.

Nur Vorteile also! Es gibt einen Punkt jedoch, den Sie beachten müssen: helle Vliestapete können ziemlich durchlässig sein. Stellen Sie darum sicher, dass Sie die Tapete auf einer gleichmäßigen Fläche ohne Farbunterschiede anbringen.  

Ferm Living Wall Smart Tapete

Ferm Living hat unter dem Namen WallSmart eine große Kollektion mit Vliestapeten auf den Markt gebracht. Die Kollektion besteht aus den schönsten Drucken und Mustern, die Sie dank sei des non-woven Vliesmaterial einfach anbringen können. Dies sind alle Vorteile der WallSmart Tapete:

  • Kein Tapeziertisch mehr nötig – sehr einfach an der Wand zu befestigen
  • Sie bestreichen die Wand mit Kleister und nicht die Tapete
  • Die Tapete ist viel stärker als normale Papiertapeten
  • Die Tapete ist umweltfreundlich und biologisch abbaubar
  • Kann einfach entfernt werden, wenn die Tapeten einem nicht mehr gefällen

Bild: Vliestapete von Ferm Living 

Befestigung der Vliestapete

Schritt 1. Tapetenkleister mixen

Folgen Sie den Gebrauchsanweisungen auf der Verpackung, um den Tapetenkleister zu mixen und rühren Sie ihr vor dem Gebrauch gut durch

Schritt 2. Bahnen zuschneiden

Schneiden Sie einige Bahnen zu mit einer Tapetenschere. Die richtige Länge der Bahn ist die Höhe des Raumes plus 5-10 cm. Sie können Vliestapeten eventuell auch direkt von der Rolle anbringen.

Schritt 3. Erste Bahn anbringen

Zeichnen Sie mit einem Bleistift erst, wo die erste Bahn hin geklebt werden soll. Benutzen Sie hierfür eine Wasserwaage oder ein senkrechtes Pendel. Bestreichen Sie die Wand mit Kleister, am besten mit einer Streichrolle. Drücken Sie die Tapete direkt gegen die Wand, während der Kleister noch nass ist. Streichen Sie die Tapete glatt mit einem Pinsel, Tapezierspatel oder einem Tuch.

Schritt 4. Übrigen Bahnen anbringen

Die nächsten Bahnen werden auf die gleiche Weise angebracht. Es ist hierbei wichtig, dass Sie die Bahnen gut aufeinander anschließen. Kleben Sie die Bahn erst ungefähr an die richtige Stelle und schieben Sie sie dann, sodass sie keine deutliche Naht mehr sehen. Mit einem Cuttermesser können Sie die überschüssige Tapete an der Oberseite und den Rändern entfernen.

Haben Sie die Tapete zu Ihrer Zufriedenheit angebracht? Dann heißt es jetzt warten und die Tapete trocknen lassen. Dies sollte bei einer Idealtemperatur von 18° C geschehen. Probieren Sie den Trocknungsprozess nicht zu verschnellen, indem Sie die Heizung anschalten oder die Fenster öffnen. Hierdurch kann die Tapete schrumpfen oder quellen, wodurch Luftblasen entstehen können. Wenn die Tapete trocken ist, sind Sie fertig.

Bild: Schieben Sie die Bahnen eng aneinander, sodass man keine Nähte sieht

Wollen Sie noch mehr wissen über Tapeten? Lesen Sie dann den Artikel „Tapeten: alle Tapetensorten in einer Reihe

Haben Sie nach dem Lesen dieses Artikels noch Fragen über das Anbringen von Tapete? Kontaktieren Sie dann gerne unseren Kundenservice via info@flinders.de oder 0392-92678257 (Mo-Fr von 09.00 – 17.00 Uhr).