Bürobeleuchtung für jeden Raum auswählen

Am gepostet durch Jasmina Vaisanen in Beleuchtung

Die Bürobeleuchtung ist einer der wichtigsten Teile des Arbeitsraumes. Im Büro arbeiten Sie weitgehend hinter dem Computer, lesen Texte oder beraten sich mit Kollegen. Daher muss, wie zu Hause auch, jedes Zimmer eine andere Art der Beleuchtung aufweisen. Zum Beispiel am Eingang, in der Kantine, im Tagungsraum und natürlich am Arbeitsplatz. In diesem Artikel werden wir Sie bei der Auswahl der richtigen Bürobeleuchtung für diese Bereiche beraten.

Lektion in ,,Lux”

Der Begriff Lux spielt eine bedeutende Rolle bei der Bürobeleuchtung. Die verschiedenen Tätigkeiten im Büro erfordern nämlich unterschiedliche Lichtstärken. Die Lichtstärke wird in Lux (lx) ausgedrückt.
Lux repräsentiert die Lichtmenge pro Einheitsfläche (beispielsweise Quadratmeter), unabhängig von der Anzahl der verwendeten Lichtquellen und der Farbe des Lichts. So ist für die Lager- und Parkhäuser eine Lichtleistung von 30-60 Lux ausreichend. Flure und Treppenhäuser haben 60-125 Lux nötig und in Büros sind mindestens 250 Lux erforderlich.

Eingang

Mehr als jeder andere Raum, bestimmt der Eingang eines Büros ganz maßstäblich die Atmosphäre. Dieser Raum gibt den wahren Charakter preis und ist quasi die Visitenkarte des Unternehmens. Aus diesem Grund ist einladende Beleuchtung unverzichtbar. Nicht nur das Design der Lampen, sondern auch die Art, wie sie über den Raum verteilt sind, muss dem Besucher das Gefühl geben, dass er oder sie willkommen ist. Mit diesen Richtlinien befinden Sie sich auf dem richtigen Weg:

  • Für den Eingang wählen Sie am besten eine Lichtleistung von minimal 100 Lux. Sie müssen bedenken, dass die Menschen vom Tageslicht in Ihren Eingang treten
  • Sorgen Sie für eine gute horizontale und vertikale Beleuchtungsstärke in der Nähe der Rezeption, sodass der Rezeptionist seine Arbeit gut verrichten kann
  • Große, lichtspendende Deckenleuchten sorgen für ein helles Licht, an dem sich die Besucher orientieren. Zudem legen Sie großen Wert auf die Architektur und setzen diese gekonnt in Szene
  • Mit sogenannten ‘Downlights’, können Sie die Richtung des Lichts bestimmen oder so den Eingang betonen
  • Dekorative, runde Lampen sorgen für eine gleichmäßige Beleuchtung im ganzen Raum. Außerdem können Sie damit die Deckenhöhe optimal betonen
  • Vergessen Sie nicht die funktionale Beleuchtung: die Not- und Treppenbeleuchtung.

Bild Mit sogenannten ‘Downlights’ können Sie die Richtung angeben.

Kantine

Die Kantine oder der Speisesaal, ist der Raum, in dem man mit Kollegen isst, Gespräche führt und entspannt. Darum sollte die Beleuchtung hier entspannend und einladend sein. Zudem sollten Sie auch in der Lage sein dort essen und lesen zu können. Das Licht sollte daher für alle Zwecke geeignet sein. Je nach verfügbarem Budget, können Sie sich für lineare Leuchten, wie Leuchtstoffröhren oder eine Reihe von Pendelleuchten entscheiden.

Bild Die Art der Lampe ist äußerst wichtig für die Atmosphäre in einer Kantine.

Konferenzraum

Tagungsräume erforden einen gut durchdachten Beleuchtungsplan. Erstens ist es wichtig, dass die Mitarbeiter sich in dem Raum wohl fühlen. Sie sollten zudem auch sicherstellen, dass das Licht hell genug ist. Eine Lichtleistung von 500 Lux ist daher für einen Konferenzraum empfehlenswert. Auch ist es wichtig, dass das Gesicht eines Vortragenden zu sehen ist und dass das Licht während der Verwendung eines Projektors oder Fernsehbildschirms gedimmt werden kann.

Bild Von Stehlampe bis Leuchtstoffröhren: Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, einen Tagungsraum zu beleuchten.

Arbeitsplatz

Die Lichtstärke am Arbeitsplatz ist von verschiedenen Faktoren abhängig, u.a. welche Aufgaben Sie zu verrichten haben, Ihr Alter etc. Wenn Sie zu wenig Licht am Arbeitsplatz vorliegen haben, werden Ihre Augen schneller müde, was zu Kopfschmerzen und Müdigkeit führen kann. Zudem treten dadurch häufiger Fehler auf. Daher sollte die Lichtintensität auf einem Arbeitsplatz etwa 500 Lux betragen. Beachten Sie folgendes:

  • Ein 50-Jähriger Arbeitnehmer benötigt im Durchschnitt doppelt so viel Licht beim Lesen, wie eine 40-Jährige.
  • Wir bevorzugen möglichst viel des natürlichen Tageslichts, trotzdem ist künstliches Licht unverzichtbar.
  • Bei einer Deckenleuchte mit einer Lichtstärke von 500 Lux, gibt diese in Büros lediglich 300 Lux ab, da der Abstand von der Decke zum Tisch so groß ist. Die 200 Lux, die dadurch zu kurz kommen, können Sie für eine Schreibtischlampe verwenden.
  • Die Beleuchtung am Arbeitsplatz muss eine Farbtemperatur zwischen 3300 K (warme Lichtfarbe) und 5300K (Kaltlichtfarbe) haben.

Haben Sie nach dem Lesen des Artikels weitere Fragen? Dann fühlen Sie sich frei den Kundenservice zu kontaktieren: info@flinders.de oder telefonisch unter: 0392 92678257 (jeden Tag von 09.00 – 17.30 Uhr). Oder schauen Sie im Flinders Store vorbei!

Über den Autor

Jasmina Vaisanen

Jasmina Vaisanen

Jasmina ist Webredakteurin bei Flinders. Sie hält Sie immer auf dem Laufenden über die neusten Trends, berät Sie über die richtige Einrichtung und das Styling Ihrer vier Wände und teilt alle wichtigen Tipps und Trick rund um das Thema Wohnen.

Nach oben