So erstellen Sie ein Moodboard

On posted by Sarah Padeken in Anleitungen und Tipps

Ziehen Sie bald um? Oder möchten Sie Ihre komplette Einrichtung verändern? Dann wird es Zeit ein paar Entscheidungen zu treffen. Ein Moodboard kann dabei ein konstruktiver Helfer sein. Durch die Bilder von Dingen, die Sie in einer Collage visualisieren, finden Sie heraus, was für eine Vorstellung Sie für die neue Inneneinrichtung in Ihrem Kopf haben. Aber wie kann man solch ein Moodboard erstellen?

#1 Schneiden & Kleben

Schnappen Sie sich ein Blatt Papier oder Pappe. Reißen Sie schöne Bilder aus Zeitschriften, verwenden Sie Fotos oder Stoffstücke. Stellen Sie bloß sicher, dass das, was Sie auswählen, in gewissem Maße, wie beispielsweise die Farbgebung, zusammenpasst. Versuchen Sie all das, was Sie gesammelt haben, richtig zu sortieren. Und kleben Sie es schließlich auf.

#2 Virtuelles Moodboard

Machen Sie sich Ihre Hände lieber nicht schmutzig? Sie können auch ein Moodboard auf dem Computer erstellen. Sie können beispielsweise auch ein Pinterest-Konto erstellen und alle Bilder in einen Ordner pinnen. Spielen Sie mit allen Pins, bis Sie ein schönes Ganzes erhalten. Ein Moodboard kann auch mit Photoshop oder einem anderen Bearbeitungsprogramm erstellt werden. Zudem können Sie auch eine Liste von Ihren Flinders Lieblingsprodukten anfertigen.

Bild Ein Moodboard via Pinterest (links) oder Photoshop (rechts).

Haben Sie nach dem Lesen des Artikels weitere Fragen? Dann fühlen Sie sich frei den Kundenservice zu kontaktieren: info@flinders.de oder telefonisch unter: 0392 92678257 (jeden Tag von 09.00 – 17.30 Uhr). Oder schauen Sie im Flinders Store vorbei!