Inneneinrichtung – leicht gemacht

Am gepostet durch Jasmina Vaisanen in Anleitungen und Tipps

Sie haben keine konkreten Vorstellungen über die Inneneinrichtung eines Hauses? Doch wenn Sie eine bestimmte Einrichtung sehen, können Sie konkret sagen, was ihnen gefällt und was nicht. Kommt Ihnen das irgendwie bekannt vor? Dann wird es Zeit sich der Inneneinrichtung mehr zu widmen. In diesem Artikel machen wir Ihnen Inneneinrichtung auf einfache Art und Weise zugänglich.

Befragen Sie sich selbst

Es mag selbstverständlich erscheinen, doch ihr persönlicher Geschmack sowie Ihre Interessen, sind von zentraler Bedeutung, wenn es um die Einrichtung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung geht. Beginnen Sie simpel und fragen Sie sich: was Sie im Alltag tun, was Sie reizt, was Ihnen wichtig ist. Sind Sie sportlich, ein Träumer oder Musikliebhaber? Dann gehen Sie einen Schritt zurück und schauen Sie sich vergangene Ereignisse an, die Ihnen wichtig gewesen sind. Wo fühlte man sich als Kind wohl, in welcher Stadt sind Sie aufgewachsen und was ist Ihre wertvollste Erinnerung? Betrachten wir schließlich wie Ihre ideale Zukunft aussieht.  

Veranschaulichen Sie ihre Interessen in Bildern

Nun geht es darum, Ihre Interessen, Erinnerungen und Träume in Bildern festzuhalten. Diese visualisieren Sie in sogenannten moodboards. Ein wenig Kreativität ist gefragt, aber Sie können es auch einfach halten. Ausschneiden, Einfügen, Herausreißen, Zeichnen. Bringen Sie alles, was Ihnen lieb und wichtig ist, auf eine Seite. Beispielsweise in Form einer Collage. Diese fungiert wie ein Spiegel, der Ihr Inneres preisgibt. Zum Beispiel werden Sie sehen, dass jemand, der eine Leidenschaft für das Bergsteigen hat und abenteuerlustig ist, eine andere Collage haben wird, als jemand, der Strandspaziergänge und Ausflüge ans Meer liebt.

Bild Mögliches moodboard  für Menschen mit einer Leidenschaft für Abenteuer im Freien.

 

Bild Wer Fan von einfachen und griechischen Formen ist, erstellt vielleicht solch ein moodboard.

Ihre aktuelle Einrichtung

Werfen Sie nun einen Blick auf Ihre Inneneinrichtung. Welche Möbel, Wohnaccessoires und Souvenirs schätzen Sie am meisten? Und welche Elemente können direkt zum Secondhand Shop? Seien Sie dabei streng und ehrlich zu sich selbst. Schauen Sie sich die Farbe, Form und den Stil an. Passen die Möbel in Ihr moodboard, wie Sie es erstellt haben? Dann ist das gut. So erhält Ihre Einrichtung eine Einheit; eine klare Linie. Das erspart Ihnen viel Zeit und Geld.

Beratung durch einen Profi

Sie wissen nicht weiter in Bezug auf die Inneneinrichtung? Kontaktieren Sie einen Profi. Ein professioneller Einrichtungsberater kann Distanz nehmen und Ihre vorherrschenden Bedürfnisse, die Ihnen selbst noch nicht bekannt sind, erfassen. Diese Tatsache, kann zu einer großen Überraschung führen.    

Bild Einrichtungsberatung durch professionelle Einrichtungsberater.

Haben Sie nach dem Lesen des Artikels weitere Fragen? Dann fühlen Sie sich frei den Kundenservice zu kontaktieren: info@flinders.de oder telefonisch unter: 0392 92678257 (jeden Tag von 09.00 – 17.30 Uhr). Oder schauen Sie im Flinders Store vorbei!

 

Nach oben