In drei Schritten zu einem Industrial Look

On posted by Victoria Legenstein in Anleitungen und Tipps

Abgenutzte Stahlkomponenten, unbehandelte Holzarten, robuste Ledersofas, ein großer Holztisch und Wohnaccessoires in natürlichen Tönen. Einzigartigkeit gepaart mit einem Hauch Vintage-Charakter, das ist Industrial Design vom Feinsten. Dieses Design verleiht Ihrem Raum eine zusätzliche Dimension und schafft einen noch spannenderen und persönlicheren Raum. Aber wie kreiert man diesen Look in den eigenen vier Wänden? Wir erklären es Ihnen in drei Schritten!

Schritt 1: Verwendung von unfertigen und klassischen Materialien

Ein Industrial-Look wird durch natürliche, unbehandelte oder abgenutzte Rohstoffe ausgezeichnet. Farbe, die gewollt abblättert, Metall, das an vereinzelten Stellen zu rosten beginnt oder die Polsterung des Sessels, die ein wenig gelitten hat. Die Verwendung von Stahl und grob gewebten Stoffen sollte man auch nicht missen. Dies sind nur einige Beispiele für wichtige Bestandteile des Industrial-Designs. Formen, Größen und Materialien der einzelnen Möbeldesigns variieren dabei und schaffen immer einen individuellen Look. Ein charmantes Design für ein „urban“ Lebensgefühl, ohne dabei in eine Lagerhalle ziehen zu müssen

De onafgewerkte materialen toveren deze woonruimte om tot een stoer geheel.

Bild: die abgenutzten Materialien in diesem Wohnzimmer sorgen für einen Industrial-Look.

Schritt 2: Wählen Sie natürliche, erdige Töne

Im Industriestyle können Sie Farben finden, die nahe beieinander liegen. Rostrot, Orange, dunkles sowie helles Braun sind dabei entscheidende Farbelemente, aber auch Töne in Grün, Blau oder Rosa sind gern gesehene Farbkomponenten die den Look einfach unverwechselbar erscheinen lassen. Besonders gedeckte und erdige Töne verleihen Einrichtungsgegenständen einen echten Vintage-Charakter. 

De stoere kleuren in dit interieur kom je bijna allemaal tegen in de natuur.

Bild: Die kräftigen Farben stammen fast alle aus der Natur.

Schritt 3: Kombinieren Sie robuste Formen mit geometrischen Mustern

Durch robuste, einfache und maskuline Formen der Möbel, Leuchten und Accessoires, erstellen Sie ganz leicht den trendigen Industrial-Look in Ihrem Zuhause. Eine Aussage, die gut zu diesem Einrichtungsstil passt: „ Weniger ist mehr.“ Die Materialien bei der Gestaltung von Industrial Design spielen genauso, wie die gewählten Farbkomponenten eine wesentliche Rolle, denn sie zeichnen den extravaganten Vintage-Look aus und machen ihn so unverwechselbar. Die Verarbeitung von kunstvollen Gusseisengestellen, Stahl- und Metallelementen ist Hauptbestandteil von Möbelstücken im Lagerhallenstyle, aber auch, raues Leder, unbehandeltes Altholz, sowie Samtbezüge kommen zum Einsatz. Um diesen robusten Look zu durchbrechen und spielerischer erscheinen zu lassen werden vor allem Kombinationen mit geometrischen Mustern bevorzugt. Denken Sie hierbei an ein Kissen mit Streifen oder eine Decke mit einem Rautenmuster.

Robuuste elementen zijn belangrijk voor die stoere look in je woning.

Bild: Für den Industriestyle sind robuste Elemente ausschlaggebend

Haben Sie nach dem Lesen dieses Artikels noch Fragen über die Bedeutung von Farben? Kontaktieren Sie dann gerne unseren Kundenservice via info@flinders.de oder 0392-92678257 (Mo-Fr von 09.00 – 17.00 Uhr).